Hallo zusammen,

uns erreichte ein Aufruf von Paul Hufnagel. Er verfasste ein Buch mit  sauerländischen Ortsnamen in plattdeutsch und historischen Bildern.Paul bittet uns darum lustige Geschichten, Dönekes und die dullsten Dinger zu sammeln und ihm zur Veröffentlichung in einer weiterern Ausgabe zur Verfügung zu stellen.

Es wäre schön, wenn aus dem „Coolsten Kaff im Westen“ einige solcher Geschichten an mich (steffen@altenkleusheim.de) gesendet werden könnten. Ich leite diese dann an Paul weiter.

Hier sein Aufruf:

Hallo und Guten Tag,

ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie erinnern sich noch an mich, meine
sauerländischen Ortsnamen in plattdeutsch und die historischen Bilder,
die mittlerweile ja  im WOLL-Verlag als Buch zu haben sind. Titel: „Es
gab einmal einen Ort, der hieß …“

Nun sammele ich kleine Geschichten und Dönekes / Lustiges / Witziges aus
dem  gesamten Sauerland, gerne natürlich aus früherer Zeit, wie z.B.:

Man sagt, unser Ort sei entstanden, weil ……….

Es wird erzählt, in unserem Ort sollen einmal die …….. gehaust
haben. ………

Es lebte einst in unserem Ort jemand namens …….. Er hatte nur
Blödsinn im Kopf und man erzählt, er ……….

Von Schützenfesterlebnissen und Umwerfen der damaligen Toilettenhäuschen
bis zum späten Eierbacken und Schinkenschneiden bei …….

und so weiter und so fort.

Kennen Sie ein Döneken oder auch mehrere? Sehr schön wären auch neue
Geschichten, also aus der heutigen Zeit.

Es gibt so schöne Geschichten, wer möchte sie erzählen?

Wenn Sie etwas wissen oder in Erfahrung bringen können, würde ich mich
sehr freuen, wenn Sie es mir mitteilen würden. Vielleicht mache ich
daraus dann ein Buch/Büchlein. Alle Geschichten-Übermittler werden im
Buch genannt und bekommen auch ein Buch.

Betonen möchte ich, dass alles freiwillig ist und wer Spaß daran hat,
mitmachen kann.

Ich bin gespannt auf Ihre Antwort und freue mich darauf.

Es grüßt Sie aus Cobbenrode

Paul Hufnagel